loading

Wahre Liebe

Stab

Regie

Kitty Kino

Buch

Kitty Kino, Reinhard Meirer
Mitarbeit Jürgen Haake, Paul Stein

Kamera

Walter Kindler

Schnitt

Ingrid Koller

Ton

Heinz Ebner

Ausstattung

Tommy Vögel

Kostüm

Gera Graf
Clarisse Praun

Maske

Ingrid Skorpik

Musik

Freddy GigeIe

Produktionsleitung

Gebhard Zupan

Produzent

Veit Heiduschka

Länge

98 Minuten

Format

35 mm 1:1,85

Besetzung

Roxane               

Wookie Mayer

Karl

August Zirner

Erwin

Helmut Zierl

Barbara

Sabine Berg

Terry

Anita Kolbert

Schorschi

Rainer Anders

Hermann

Oliver Karbus

Adele

Lotie Loebenstein

Marie

Donata Margiol

u.v.a.

Inhalt

"Wahre Liebe" ist ein Film über die alltägliche Sehnsucht nach der idealen Beziehung - ein Film über alle möglichen Beziehungen, die "Wahre Liebe" ist die unmöglichste davon …

Ein Mann und eine Frau begegnen einander. In dem kurzen verwirrenden Augenblick werden jedoch keine Namen genannt, keine Adressen ausgetauscht, beide kehren ohne die Aussicht auf ein Wiedersehen in ihre Alltagswelt zurück.

Der Traum von der wahren Liebe steht jedoch von nun an zwischen ihnen und ihren unzulänglichen aber realen Beziehungen im wirklichen Leben. Die Sehnsucht der beiden wächst und es zieht sie zurück an den Ort ihrer Begegnung - doch dort verfehlen sie einander knapp. Auch im Getümmel der Großstadt, in der sie leben, gibt es zufällig einige schicksalshafte Momente, in denen sie einander beinahe in die Arme laufen; aber eben nur beinahe . Die kurze Begegnung hat nicht nur ihre Träume verändert, auch die Wirklichkeit der beiden ist in Bewegung geraten und vielleicht finden sie die wahre Liebe letztlich dort, wo sie sie am allerwenigsten vermutet hätten .

Produktion

WEGA - FILM Produktionsges.m.b.H. Wien
in Zusammenarbeit mit JULIAN R. FILM München

© 1990 WEGA-Film, Wien

Verleih

Stadtkino

Weltvertrieb

TELEPOOL/CINEPOOL
Sonnenstraße 21/V, D-8000 München 2
Tel.: 55 87 60, Fax: 5542 33

Presse

Profil, 12. 11. 1990, Seite 30
„Geschickt operiert Kitty Kino mit Situationskomik, um das Spiel in Schwebe und Spannung zu halten …“

Musik zum Film

Musik Freddy GigeIe
Lyrik Kitty Kino
Gesang Freddy Gigele und Anita Kolbert